Ihre Daten wurden durch eine Übersetzungsagentur übersetzt und sind in der Datenbank. An Ihrem Standort sind aber keine Mitarbeiter mit ausreichenden Sprachkenntnissen verfügbar. Am Standort der Auslandsniederlassung gibt es solche Mitarbeiter, die zum einen über die Produkt- und zum anderen über die notwendigen Sprachkenntnisse verfügen um die Übersetzungen zu kontrollieren und gegebenenfalls zu korrigieren.
Sie brauchen eine Anbindung Ihrer Auslandsniederlassung an Ihre Katalogsproduktion.

Produktion an externen Standorten

Bei der Produktion fremdsprachiger Kataloge werden die Korrekturen in den Dokumenten oftmals von Mitarbeitern des entsprechenden Landes vorgenommen. FinalCatalogs bietet hierfür mit dem Modul FinalCatalogs Remote Client eine flexible Lösung.
Über eine Internetverbindung kann der externe Standort problemlos an die Zentrale angebunden werden.
Auf dem Remote Client wird ein Katalogdokument geöffnet. Die Anforderung "Dokument öffnen" löst eine Webservice Anforderung an den Server in der Zentrale aus. Dieser sendet das Dokument an den Client. Hier werden die erforderlichen Korrekturen ausgeführt. Durch die Funktion "Updaten und Drucken" wird das Dokument wieder an die Zentrale zurückgesendet und dort automatisch auf den FinalCatalogs Updateserver gestellt. Das Dokument wird gegen die Datenbank upgedatet. War das Update fehlerfrei, wird eine Ausgabe des Dokuments mit einem virtuellen Stempel als PDF generiert. Im Fehlerfall wird ein PDF mit der Angabe der Fehler erzeugt. Dieses PDF wird über die SOAP Schnittstelle an den Remote Client zurückgeschickt, der die Anfrage generiert hat.

Print Version

Home  |  System  |  Systemmerkmale  |  Lösung  |  Systemvergleich  |  Elektronische Kataloge  |  Impressum  |  Kontakt
English Version